Druckansicht der Internetadresse:

Interdisziplinäre Zusatzstudien der Universität Bayreuth

Intersektionalitätsstudien und Diversity-Kompetenzen

Seite drucken
Logo Intersektionalitätsstudien

Im Sommersemester 2022 können nur Vertiefungsmodule und der Anti-Diskriminierungsworkshop besucht werden. Weitere Informationen sind Elearning zu entnehmen.

Bitte besuchen Sie möglichst Kurse, die von GeQuInDi gelistet werden. 

Der Anti-Diskriminierungsworkshop wird als individuelle Konsultation abgehalten, bitte kontaktieren Sie dazu: mariofaustscalisi@gmail.com 

Sie können ebenfalls nach anderen Kursen suchen und Mario Faust-Scalisi kontaktieren, ob diese als Kurs für das Zertifikatsstudium anerkannt werden: Mario.Faust-Scalisi@uni-bayreuth.de

Intersektionalitätsstudien und Diversity-Kompetenzen

Das Zusatzstudium „Intersektionalitätsstudien und Diversity-Kompetenzen“ vermittelt grundlegende Kompetenzen und Kenntnisse, um die Vielschichtigkeit von Macht- und Herrschaftsverhältnissen zu erkennen. Dabei werden Strategien zur Überwindung von Diskriminierung sowie zur Inklusion gelehrt. Das Spektrum dieser Kompetenzen bereichert Berufsprofile in diversen Berufsfeldern in Personal- und Unternehmensmanagement, Bildung, Medien sowie in allen Forschungsfeldern.

Was ist das Besondere an diesem Studiengang?
Dieser Studiengang ist ein Bayreuther Alleinstellungsmerkmal. Zwar sind die Gender Studies weitgehend etabliert und werden mittlerweile auch Queer Studies und Postcolonial Studies gelehrt. Dieses Zusatzzertifikat aber führt alle diese Studien zusammen.
Das Studium ist anschlussfähig an diverse Studiengänge wie etwa:

  • Soziologie
  • Geographie
  • Ethnologie
  • Biologie
  • Jura
  • Wirtschaftswissenshaften

Der Studiengang offeriert Zugänge zu Wissen darüber, wie Diskriminierung wirkt und welche Strategien dieser entgegengesetzt werden können.
Was wird überhaupt unter Macht und Herrschaft verstanden?
Wie funktioniert Widerstand und was meint Diversität?
​Aus aktuellen internationalen Forschungsperspektiven heraus verbindet der Studiengang Theorie und Praxis. Seminare und Vorlesungen werden durch Workshops und Projekte komplettiert.

Verantwortlich für die Redaktion: Univ.Prof.Dr. Susan Arndt

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt